Menu Content/Inhalt
Consulting-Assistant Drucken E-Mail

Was ist der Consulting-Assistant?

Der Consulting Assistant (CA) überbrückt die Wissens- und Leistungs­lücke zwischen den hoch qualifizierten Beratern eines Consultingunter­nehmens und seinen Assistenz- und Supportkräften. Auszubildende oder Mitarbeiter in Support-Teams eignen sich branchenrelevantes Wissen und wichtige Fertigkeiten an, die es erlauben die Berater von Routine- und Standardaufgaben zu entlasten und sie im Beratungsge­schäft qualifiziert zu unterstützen. Sie sichern sich auf diese Weise komparative Vorteile im Arbeitsmarkt und schaffen Mehrwert für das Unternehmen in dem sie arbeiten. Beratungswirtschaft und Beratungs­praxis bilden die beiden Schwerpunkte des CA:

Zur Beratungswirtschaft gehören u.a. makro- und mikroökonomische Grundzüge, betriebswirtschaftliche Grundlagen der Unternehmensbera­tung, Organisationsformen, Geschäftsmodelle, Ethik und Berufsgrund­sätze sowie Rechtsgrundlagen der Beratung.

Zur Beratungspraxis gehören u.a. Analyse, Präsentations- und Recher­chetechniken, Aufgaben-, Zeit- und Ressourcenmanage-ment, Informa­tions- und Berichtswesen, Prozesse des Projektabschlusses, Marketing und Akquise, sowie beratungsrelevante IT- und Kommunikations­technik.

Es handelt sich bei dem CA um eine Zusatzqualifikation gemäß Berufs­bildungsgesetz, sie ist also eine öffentlich-rechtlich anerkannte Bil­dungsmaßnahme mit einer Prüfung vor der IHK.

Wer kann den CA erwerben?

Die Voraussetzungen zum Erwerb der Zusatzqualifikation sind bewusst weit gefasst. Zur Prüfung zugelassen werden kann,

  • wer in einem kaufmännischen Ausbildungsverhältnis steht,
  • wer ein solches abgeschlossen hat oder
  • wer auf andere Weise glaubhaft machen kann, dass er/sie die nötigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen besitzt.

Was ist bei Ausbildungsverhältnissen zu beachten?

Unternehmen und Azubi können im Ausbildungsvertrag vereinbaren – auch nachträglich – , dass die Zusatzqualifikation CA erworben wird. Damit verbunden sind 240 Stunden Unterricht an der Berufsschule während der Ausbildungszeit. Die Gesamtzeit für die Berufsschule gemäß Berufsbildungsgesetz (max. 12 Stunden pro Woche) wird nicht überschritten.
Zunächst wird der Schulunterricht für das Rhein-Main-Gebiet zentral an der Konrad-Adenauer-Schule (KAS) in Kriftel angeboten. Details zur Organisation sollten sie mit ihrer zuständigen IHK oder der KAS be­sprechen.




Welche Unterstützung können Unternehmen erwarten, die ausbilden wollen?

Nehmen sie Kontakt mit der Ausbildungsberatung ihrer zuständigen IHK auf. Dort informiert man sie unverbindlich über die Einzelheiten der Berufsausbildung. Die Ausbildungsinitiative Consulting hilft Unterneh­men geeignete Kandidaten für die Ausbildung zu finden.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Downloadbereich!

 

 

Ihre Ansprechpartner:


Herr Karl-Heinz Tantscher
Tel. 069 - 2197 1308, Fax 069 - 2197 1396
eMail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
www..frankfurt-main.ihk.de

Ncrm – network consulting rhein-main:

Anmeldung und Organisation
Frau Gabriela Weber
Tel. 06122 – 5 88 99 59 , Fax 06122 – 93 65 18 eMail:
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
w
ww.ncrm.de

Konrad-Adenauer-Schule:

Herr Peter Muhl
Tel. 06192 - 4904 26 Fax 06192 - 4904 66
eMail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
www.kas-kriftel.de

Stand: 11.01.2011
Verantwortlich: Jochen Niclaus

Letztes Update ( Tuesday, 11 January 2011 )
 
designed by www.madeyourweb.com